IT-Spezialist | IT-Service Hamburg


Hamburg ist als die Perle des Nordens bekannt, berühmt für seinen Hafen, die Altstadt, den Fischmarkt und seit neuestem auch für die kolossale Elbphilharmonie. Als riesiger Warenumschlagplatz besitzt der Hafen nicht nur für Industrie und Handel große Bedeutung, sondern auch für Kriminelle, die auf schnelles Geld aus sind. Besonders rein digital agierende Betriebe werden durch gezielte illegale Eingriffe in Firmennetzwerke und Clouds geschädigt, indem die Täter Sabotageakte vollziehen und/oder schützenswerte Informationen wie Details zu Produktentwicklungen, personenbezogene Mitarbeiterdaten, Zahlungs-, Kunden- und Lieferanteninformationen an sich reißen, häufig mit dem Ziel, sie an die Konkurrenz weiterzuverkaufen.

 

Unser IT-Service in Hamburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, sowohl alteingesessene Großunternehmen als auch neue Gründerbetriebe und gleichfalls Privatpersonen vor digitalen Attacken aus dem World Wide Web zu schützen. Die Hamburger IT-Spezialisten der Detektei Kurtz sind sowohl dabei behilflich, bessere Sicherheitsstandards umzusetzen und geheime Daten zu schützen, als auch bei bereits entdeckten Datenlecks oder Hacker-Angriffen einzugreifen und die Verantwortlichen ausfindig zu machen: 040 2320 5053.


Innovative Startups im Fokus von Internetkriminellen


Hamburg beheimatet nicht nur zahlreiche große und mittelständische Unternehmen, sondern ist nach Berlin der deutschlandweit zweitgrößte Standort für Startups: Auf 10.000 Menschen kommen hier 122 neugegründete Unternehmen, in Berlin liegt die Quote mit 128 nur wenig höher. Besonders die Innovationen dieser kleinen, oftmals aber höchst expansionsstarken Firmen sind es, die Internetkriminelle (unabhängige Hacker, beauftragte Wirtschafts- und Industriespione) auf den Plan rufen.

 

Unsere Hamburger IT-Sicherheitsexperten beschäftigen sich tagtäglich mit diesen Angriffen auf sensible Daten und damit, wie deren Verursacher durch die IT-forensische Sicherung gerichtsverwertbarer Beweise zur Verantwortung gezogen werden können. 


Schäden in Millionenhöhe durch Cybercrime


Wie das Bundeskriminalamt (BKA) in seiner Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2015 bekannt gegeben hat, sind die Fallzahlen bei digitaler Kriminalität weiterhin steigend. Mehr als 40.000 registrierte Fälle gab es allein im Jahr 2015, wobei der Gesamtschaden auf 40,5 Millionen Euro beziffert wird. Dabei ist die Dunkelziffer gar nicht mit eingerechnet, wenngleich sie gerade in diesem Kriminalitätsbereich sehr hoch ausfallen dürfte, schließlich werden viele Taten überhaupt nicht bemerkt und/oder erfasst, zudem haben die meisten Firmen kein Interesse daran, öffentlich zu verlautbaren, wie oft bei ihnen durch Internetkriminalität Schaden entstanden ist, da man (zurecht) befürchtet, Kunden oder Geschäftspartner zu verlieren. Noch dazu wird nur ein geringer Prozentsatz der Fälle polizeilich aufgeklärt: nur 26,5 % in 2012 und 25,3 % in 2013.

 

Unsere IT-Forensiker aus Hamburg setzen alles daran, der Polizei und den Betroffenen so weit es geht dabei zu helfen, Fälle von Cyberkriminalität und Hacker-Attacken diskret aufzuklären: kontakt@it-forensik-it-sicherheit.de.


Internetdiebstahl; IT-Forensik Hamburg, IT-Service Hamburg, IT-Experte Hamburg
Internetkriminelle bereichern sich auf Kosten Ihres Privat- oder Firmenvermögens? Nicht mit unseren Hamburger IT-Forensikern und IT-Sicherheitsspezialisten! Lassen Sie sich von uns helfen.

Digitale Schutzgelderpressung nur eine Methode unter vielen – IT-Experten in Hamburg helfen


Während vor einigen Jahren Schutzgeld noch ganz analog mithilfe von stämmigen Handlangern eingetrieben wurde, die Geschäftsleute einschüchterten und mit angedrohter Geschäftsschädigung Geld erpressten, hat diese Kriminalitätsart inzwischen auch in der digitalen Welt Einzug gehalten. Anstelle von bulligen Typen werden nun Drohemails verschickt, die besonders die Betreiber von Onlineshops auf dem Kieker haben: Mithilfe einer sogenannten Distributed Denial-of-Service (DDoS)-Attacke werden Onlineshops so oft angeklickt und besucht, bis die Server zusammenbrechen und echte Kunden dort nicht mehr bestellen können. In den anschließend versandten Emails wird der Betreiber nun zu einer Zahlung per anonymer Paysafe-Karten aufgefordert, um den Betrieb seiner Webseite oder seines Shops zu gewährleisten.

 

Um solchen und anderen Cyberkriminellen auf die Schliche zu kommen, benötigt man die Hilfe unserer Abteilung IT-Sicherheit in Hamburg, die sich auf die Aufklärung solcher und anderer Fälle spezialisiert hat. Benötigen Sie oder Ihr Unternehmen Hilfe bei der Aufklärung einer computerbasierten Straftat und bei der Ergreifung der Täter, so setzen Sie sich kostenfrei unter der folgenden Rufnummer mit unseren IT-Spezialisten in Hamburg in Verbindung: 040 2320 5053.


Detektei Kurtz | Abteilung IT-Forensik & IT-Sicherheit Hamburg

Inh. Patrick Kurtz

Haferkamp 2

D-22081 Hamburg 

Tel.: 040 2320 5053

Mob.: 0163 8033 967

Mail: kontakt@it-forensik-it-sicherheit.de

Web: https://www.it-forensik-it-sicherheit.de


Beispiele für Einsatzgebiete unserer IT-Experten in Norddeutschland


  • IT-Experte für Ahrensburg (Landkreis Stormarn)
  • Kurtz IT-Service Bremen (Betriebsstätte)
  • IT-Experte für Buxtehude (Landkreis Stade)
  • IT-Experte für Elmshorn (Landkreis Pinneberg)
  • Kurtz IT-Service Hannover (Betriebsstätte)
  • IT-Experte für Itzehoe (Landkreis Steinburg)
  • Kurtz IT-Service Kiel (Betriebsstätte)
  • IT-Experte für Lübeck
  • IT-Experte für Lüchow (Landkreis Lüchow-Dannenberg)
  • IT-Experte für Lüneburg (Landkreis Lüneburg)
  • IT-Experte für Norderstedt (Landkreis Segeberg)
  • IT-Experte für Pinneberg (Landkreis Pinneberg)
  • IT-Experte für Quickborn (Landkreis Pinneberg)
  • IT-Experte für Seevetal (Landkreis Harburg)
  • IT-Experte für Soltau (Heidekreis)
  • IT-Experte für Stade (Landkreis Stade)
  • IT-Experte für Uelzen (Landkreis Harburg)
  • IT-Experte für Wedel (Landkreis Pinneberg)
  • IT-Experte für Winsen an der Luhe (Landkreis Harburg)